Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
recipe

Klassischer Sauerbraten

Zum Rezept springen Rezept drucken
0 Zu den Favoriten hinzufügen

Marinierter Sauerbraten ist ein traditionelles deutsches Gericht, das oft in der kalten Jahreszeit genossen wird. Es zeichnet sich durch seinen würzigen Geschmack und die zarte Konsistenz des Fleisches aus, das in einer Mischung aus Essig und Gewürzen mariniert und dann langsam geschmort wird. Serviert wird es typischerweise mit Kartoffelklößen und Rotkohl, wie auf dem Bild.

Klassischer Sauerbraten

Vorbereitungszeit 30 mins Zubereitungszeit 3 hrs Ruhezeit 48 hrs Gesamtzeit 51 hrs 30 Min. Schwierigkeit: Mittelschwer Temperatur: 160  °C Personen: 4 Beste Saison: Winter
0 Zu den Favoriten hinzufügen

Zutaten

Anleitung

  1. Marinade vorbereiten:

    In einem großen Topf 500 ml Rotwein, 250 ml Rotweinessig und 500 ml Wasser aufkochen. Die grob gehackten 2 Zwiebeln, 2 Karotten und 1 Stange Lauch sowie 4 Lorbeerblätter, 10 Wacholderbeeren, 10 Pfefferkörner, 3 Gewürznelken und 1 EL Zucker hinzufügen. Die Mischung abkühlen lassen.

  1. Fleisch marinieren:

    Den 1,5 kg Rinderbraten in eine große Schüssel legen und die abgekühlte Marinade darüber gießen. Das Fleisch sollte vollständig bedeckt sein. Die Schüssel abdecken und für mindestens 48 Stunden im Kühlschrank marinieren, dabei das Fleisch gelegentlich wenden.

  1. Fleisch anbraten:

    Den Rinderbraten aus der Marinade nehmen und gut abtropfen lassen. Die Marinade durch ein Sieb gießen und die Flüssigkeit auffangen. Das Gemüse beiseite stellen. Den Backofen auf 160°C vorheizen. In einem großen Bräter 2 EL Pflanzenöl erhitzen und den Braten von allen Seiten scharf anbraten, bis er eine schöne braune Kruste hat. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  1. Schmoren:

    Das beiseite gestellte Gemüse zum Braten geben und kurz mit anrösten. Dann die aufgefangene Marinade angießen und die 50 g Rosinen hinzufügen. Den Bräter abdecken und den Sauerbraten im vorgeheizten Backofen bei 160°C etwa 3 Stunden schmoren, bis das Fleisch zart ist.

  1. Soße zubereiten:

    Den Braten aus dem Bräter nehmen und warm halten. Die Soße durch ein Sieb gießen, um das Gemüse zu entfernen, und in einem Topf aufkochen. Optional 2 EL Lebkuchen einrühren, um die Soße zu binden und ihr eine besondere Note zu verleihen. Bei Bedarf die Soße mit 2 EL Mehl, die in etwas Wasser angerührt wurden, andicken.

  1. Servieren:

    Den Sauerbraten in Scheiben schneiden und mit der Soße übergießen. Traditionell wird Sauerbraten mit Kartoffelklößen und Rotkohl serviert.

Anmerkung

Beilagen wie Kartoffelklöße und Rotkohl sind klassische Begleiter für Sauerbraten.

Alternativ kannst Du auch Spätzle oder Kartoffelpüree verwenden.
Für eine zusätzliche Geschmacksnote kannst Du einen Schuss Sahne zur Soße hinzufügen.

Dieses Rezept musst du probieren!

Teile dieses Rezept auf Instagram.

Teile dieses Rezept auf Pinterest.

pinit
Bewertung hinzufügen